Home » MMOs » H1Z1 » H1Z1 – Sonys geplante Apokalypse

H1Z1 – Sonys geplante Apokalypse

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das SOE mich heimlich abhört.
Wie ich darauf komme?
Vor knapp zwei Monaten schaute ich mir bei YouTube ein Video zum Spiel DayZ an. Anschließend sagte ich zu  meiner Frau, das es doch eine klasse Idee wäre mal ein richtiges Endzeit-Zombie-MMORPG auf den Markt zu bringen. Statt ständig auf irgendwelchen Phantasiewellten gegen übermächtige Fabelwesen anzutreten, wäre es doch eine tolle Sache mit Tausenden von Spielern eine zerstörte versuchte Erde in einem Sandbox-MMO wieder aufzubauen.

Auf dem Markt gibt es zwar das hochgelobte MMO The Secret World, aber das ist ja eher eine amüsante lineare quest- und rätselbasierende Mystery-Geisterbahnfahrt. Wiederaufbau der Welt durch Spieler ist da nicht vorgesehen.
DayZ und Co. B bieten zwar ein entsprechendes Zombie-Setting, haben aber mit einem üblichen MMO wenig bzw. gar nichts zu tun. Meist tummeln sich dort auf eng begrenzten Karten eine handvoll Spieler, die dann durch die Landschaft schleichen bis sie von einem anderen besser ausgerüsteten (oder einfach aus dem Hinterhalt) Spieler erledigt werden. Gruppenspiel findet eigentlich nur in der Form statt, das man sich kurzzeitig zu marodierenden Banden zusammenschließt, um gemeinsam einfacher andere Spieler umzulegen um diese anschließend auszunehmen. Auf Nachhaltigkeit sind solche Games sicherlich nicht ausgerichtet.  Sorry für meine Wortwahl. Aber merkt wohl dass mir dieses Spielprinzip nicht sonderlich zusagt.

Nun ist aber John Smedley (Präsident von SOE) ein Licht aufgegangen und er gedenkt sich mit seiner Firma eine Scheibe vom lukrativen Markt der Zombie-Endzeit-Szenarios abzuschneiden. Quasi über Nacht zauberte er das (nach seinen Worten) erste echte Zombie-Survival–MMO namens H1Z1 aus dem Hut. Statt weniger Spieler auf kleinen Maps sollen sich, wie in einem echten MMO, tausende Spieler in riesigen Gebieten tummeln. Es soll echtes Crafting geben und die Spieler sollen sogar eigene Gebäude errichten können. Statt Mounts soll es Fahrzeuge geben und Objekte werden zerstörbar sein.
Hört sich doch schon mal gut an. Aber viele Fragen sind auch noch offen.
Die für mich Wichtigste lautet natürlich: Wird es reine PVE-Server geben? 
Auf Begegnung mit KoS-Spielern aus den z.B. oben genannten Spielen habe ich nämlich so gar keine Lust. Wenn ich ein Aufbauspiel betreibe dann bitte auch im Koop-Modus. Es ist für mich halt eine sehr hohe Spaßbremse wenn z.B. meine mühsam erfarmte und nach zwei Wochen fertiggestellte Hütte. innerhalb weniger Sekunden von einer zufällig vorbeitrottenden fröhlich pfeifenden Bande von Id….. niedergebrannt wird.
Aber diese Frage(n) werden ja bereits woanders ausführlich (z.B. HIER) diskutiert.
Ich rechne mit einer recht zügigen Entwicklung des Games, da SOE ja die hauseigene Gameengine von Planetside 2 benutz und höchstwahrscheinlich auch die Physikengine aus Everquest Next verwertet. Also wird es jetzt in Kürze recht viele Neuigkeiten zum Spiel und Gameplay geben.
Aus diesem Grund nehme ich das Game unter Vorbehalt in die Beobachtungsliste.
Ich hoffe sie treffen die richtigen Entscheidungen und bieten akzeptable Möglichkeiten für PVE sowie PvP-Spieler. 😉

Posted in H1Z1, MMOs and tagged as , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.