Home » MMOs » RvR auf Carroburg am Ende? (Teil 2)

RvR auf Carroburg am Ende? (Teil 2)

(Fortsetzung meines gestrigen Berichts)

Was macht also der kleine Level-32-Char wenn Open-RvR faktisch nicht stattfindet und er auch nicht in die Festungen darf?
Er macht PvE a la WoW oder er weicht in die Szenarien aus. Dort bekommt er dann den nächsten Schock. Als „€žLow-Level“€œ wird er teilweise von den eignen Leuten wie ein Aussätziger behandelt. 👿
Beispiele gefällig?
Die „€žedlen“€œ 40er bleiben oft lieber unter sich und bilden in den Szenarien reine 40er-Gruppen oder bilden alternativ lieber direkt eine Solo-Gruppe. (Hat natürlich leider auch etwas mit der blöden Punkteberechnung in Szenarien seitens Mythic zu tun.) Das führte bei einem Szenario an dem ich teilnahm zu einer recht skurillen Situation. Leider habe ich keinen Screenshot gemacht, aber die Gruppezusammenstellung sah da auf einmal so aus:
Gruppe 1 (Level 32 -€“ 37): 2x Eisenbrecher, 1x Maschinist, 1x Weiߟer Löwe, 1x Schwertmeister
Gruppe 2: 1x Hexenjäger (Lvl 40)
Gruppe 3 (Alle Level 40): 3x Runenpriester, 1x Feuerzauberer, 1x Sigmarpriester, 1x weiߟ ich nicht mehr
Ratet mal wie viel Heilung unsere Gruppe 1 im Szenario bekam oder wie oft einer von uns gerezzt wurde. 😉
Wie dieses SZ ausging brauche ich wohl nicht erwähnen. Oder welche tollen Spieler das SZ vor Ablauf schon verlieߟen.

Ich würde auch gerne mal meine werten Mitstreiter befragen, ob sie eigentlich die Missionsziele in den einzelnen Szenarien kennen. Sobald feindliche Spieler in Sichtweite kommen fällt bei einigen anscheinend irgendein Schalter im Hirn um. Dann wird blind drauf losgezergt ohne Rücksicht auf irgendwelche Szenarioziele oder gar die eignen Mitspieler. Man hat den Eindruck dass diese Leute noch nie zuvor ein Szenario (weder im T4, noch in einem der anderen T-Bereiche) gespielt haben.

Mich erstaunt auch immer die seltsame Stille im Szenario-Chat. Ansagen oder Absprachen liest man dort keine. Das einzige was man dort zu lesen bekommt ist das Gemecker und Geweine wenn man mal wieder haushoch verliert. Manchmal hat man das Gefühl man kämpft mehr gegen seine eignen Mitstreiter als gegen den Feind.

Apropos Feind! Den gibt es ja auch noch und zwar reichlich. 😉 Wenn man als Frischling so in einen neuen Tier-Bereich kommt ist man natürlich aufmerksamer. Da schaut man sich z.B. auch mal die Szenariostatistiken genauer an. Man will ja wissen wo man so steht im Vergleich zu den „Veteranen“. Nach meinen ersten (natürlich haushoch verlorenen) Szenarien viel mir in den Schadensstatisken der Szenarien ein Spielername besonders auf. Dort rangierte ein Destro-Spieler immer weit vor allen anderen Spielern in der Schadensstatistik. Beim ersten SZ dachte ich noch das wäre ein Auswertebug. Aber da sich das bei mehreren SZ nacheinander wiederholte war ich doch etwas verwundert. Dieser Spieler erreicht im Schnitt so um die 550000! Schaden pro Szenario. Im Vergleich dazu kamen die Nächstplatzierten grade mal so auf ca. 200000. Ich konnte das zuerst nicht nachvollziehen, habe mich dann aber mal schlau gemacht. Bei dieser Zauberin handelte es sich um Bhatta von der Gilde „€žUnclean“€œ. Natürlich Level 40. Aber entscheidender dürfte wohl eher ihr Reichsrang 75 sein. Natürlich toll für sie aber mal die Frage an Mythics: €žHabt ihr sie eigentlich noch alle?
Ihr schmeiߟt Level 32er mit solchen Leuten zusammen in ein Szenario? Wie sinnvoll ist so was denn? Wo bleibt der Spaߟ wenn man mehr Zeit beim Wiederbeleben verbringt als beim kämpfen?€œ Von irgendeinem Balancing kann man hier wohl nicht mehr sprechen. 🙄
Warum gibt es keine eignen Szenarien für Spieler von Level 32 bis 39? Macht es wirklich diesen top ausgestattenden Level-40-Spielern so viel Spaߟ die „€žLowies“€œ ohne Gegenwehr umzublasen? Mich würde so was auf Dauer ziemlich langweilen.

Das was ich oben zu den Szenarien beschrieb, betrifft natürlich alle Server. Die absolute ܜberzahl der Destros ist da schon eher eine Besonderheit von Carroburg. Eine ähnliche Situation gibt es ja z.Zt. auch auf Erengard. Nur ist es dort die Ordnungsseite die in der absoluten ܜberzahl ist. Beiden Server ist aber gemein das sie schon jeweils den Supergau erlebt haben. Am letzen Wochenende war es ja auf Carroburg so weit. Die Destros haben am mal wieder Altdorf eingenommen. Ist ja leider eigentlich nix mehr besonderes auf unserem Server, da die Ordnung höchstens noch temporär Widerstand leisten kann. Aber diesmal war es doch etwas besonders. 😉

Ich kenne mich leider nicht genug aus um das Wie oder Warum zu erklären, aber auf jeden Fall war nach dem Fall von Altdorf die Hauptstadt für 18(!) Stunden gesperrt. Was bedeutet das? Nun das heisst das sich die Destros 18 Stunden lang in Altdorf austoben können, während die Ordler nicht mehr in ihre Hauptstadt reinkommen. Das wäre ja eigentlich kein groߟes Problem, aber gleichzeitig werden auch alle Szenarien für 18 Stunden gesperrt. Offenes RvR findet faktisch in dieser Zeit auch nicht mehr statt. Das Ganze fand dann auch noch an einem Wochenende statt. Oh ihr hättet das Gejammer der Leute am Samstagmittag im Chat hören müssen. Auߟer PvE oder twinken konnten die Ordler ja nix mehr machen. 😆
Aber auch die Freude auf Destro-Seite hielt sich in Grenzen. Da vielen Instanzen und Quests in Altdorf vollkommen verbuggt waren. Auch der Königskampf hat, trotz GM Unterstützung, nicht funktioniert. Mit anderen Worten unser Kaiserlein hat das Ganze heil überstanden. Dafür dürften wieder etliche Spieler gefrustet den Server bzw. das Spiel verlassen haben.
Mag sein das das mit dem Timer von 18 Stunden so wirklich von Mythics im Spiel vergesehen ist. Ich denke aber mal dass das ein ܜberbleibsel aus der Zeit ist als noch sechs Hauptstädte für das Spiel vorgesehen waren. Da wäre der Lock einer Hauptstadt ja auch kein groߟes Problem gewesen. Aber so eine Sperre am Wochenende, also zur Haupspielzeit vieler, dürfte zu einem groߟen Problem und zu viel Frust führen. Ich befürchte nur das. aufgrund der Destro-ܜbermacht, diese Situation noch öfter eintreten wird und dadurch noch mehr Ordler vom Server vertrieben werden. Ein Teufelskreis! 🙄

Wieso hat GOA nur zugelassen dass das Balancing auf Carroburg so zerstört wurde. Wie konnte man nur zulassen dass die Spieler von den jetzt geschlossenen Servern einfach unkontrolliert auf die Server ihrer Wahl wechseln konnten? Ich denke GOA hat da die Auswirkungen gründlich unterschätzt.
Wie könnte man die Situation auf Carroburg noch retten?
Wahrscheinlich nur mit drastischen Maßnahmen die möglicherweise am Ende noch mehr Spieler aus WAR vertreiben. Ein Teufelskreis! 🙄

Na ja, Mythics wird jetzt sowieso erst einmal nichts machen. Die haben im Moment andere Prioritäten. Warhammer wird am kommenden Donnerstag ja in Hongkong, Macau und Taiwan releast. Das bringt erstmal wieder neue Kunden und spült wieder Dollars in die Kasse. Wen interessieren da schon die paar jammernden Kunden aus „Good Old Germany“? Auߟerdem wirft man den Kunden ja die neue Erweiterung vor die Füߟe. Das wird die schon eine Zeitlang beschäftigen. 😉
Dieses Denken könnte aber auch zum Bumerang werden. Wie ich mitbekommen habe ist das neue Gebiet auch RvR-lastig. Sollte da die unterlegene Fraktion auch nur immer weggerusht und niedergezergt werden, wird sich das Kapitel „žWarhammer Online“€œ wohl für viele für immer schlieߟen.
Was werde ich tun? Noch ist mein kleiner Maschinist keine 40. Ich habe also noch einiges zu tun. Die Erweiterung werde ich mir ganz bestimmt auch anschauen. Ansonsten muss man mal schauen wie sich das Ganze auf Carroburg weiterentwickelt. Noch habe ich Hoffnung!
Obwohl ein Sprichtwort aus Spanien sagt:

Wer von der Hoffnung lebt, stirbt an Enttäuschung!

Posted in MMOs, WAR (Warhammer Online: Age of Reckoning) and tagged as , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.