Home » MMOs » RvR auf Carroburg am Ende? (Teil 1)

RvR auf Carroburg am Ende? (Teil 1)

Bevor ich auf die dramatische Schlagzeile eingehe erst einmal ein die positiven des Wochenendes.

1. Unsere Mini-Zwei-Personen-Gilde „€žAlte Helden“€œ hat Gildenlevel 7 erreicht!
Gab zwar keine tolle Gildenbelohnung, aber es freut uns trotzdem. :pint:

2. Unsere beiden Main-Chars haben das Live-Event „€žDas Erwachen der Gruftkönige“€œ bereits erfolgreich abschließenn können.
Wir dürfen jetzt stolz den Titel „€žLuftschiffkapitän“€œ tragen. 🙂 Die gröߟten Schwierigkeiten hatte ich bei der Event-Aufgabe: „€žGewinne ein Szenario mit 500 Punkten“€œ. Bis auf ein Szenario habe ich seit Freitag alle Szenarien auf Ordnungsseite verloren. Selbst dieses eine gewonnene Szenario ging mit 500:487 denkbar knapp aus. Alle anderen hatten wir haushoch verloren. Trauriger Höhepunkt war ein 18:500! 😳
Nun dieses eine gewonnene SZ reichte mir zum Erfüllen der Event-Aufgabe, allerdings zeigt meine Schwierigkeit bei dieser eigentlich simplen Aufgabe bereits wo die Reise hingeht.

Somit also genug der positiven Nachrichten. Gehe ich dann mal auf die provokante Überschrift dieses Postings ein.
Ich möchte hier bestimmt nicht die Szenarien mit dem Open-RvR auf Carroburg in einen Topf werfen, aber die Tendenz ist leider die Gleiche.
Die Ordnungsseite ist auf Carroburg im T4-Bereich absolut am Ende!
Ich bin ja erst seit einigen Tagen mit meinem Maschinisten im T4-Bereich angekommen, aber was ich dort bisher erleben durfte ist mehr als niederschmetternd. Im T3-Bereich war für mich die Welt noch in Ordnung. Meist gegen 20:00 Uhr eingeloggt und keine 10 Minuten war man schon in einem Kriegstrupp im RvR unterwegs. Man zockte so seine zwei Stündchen und ging zufrieden nach meist guten Kämpfen offline. Gut, auch dort viel mir in letzter Zeit nach dem Einloggen sehr oft auf das die meisten Schlachtfeldziele bereits von den Destros eingenommen waren. Auߟerdem war mittlerweile auffällig auf wie viele feindliche Kriegstrupps wir in kürzester Zeit trafen. Aber das war egal! Die harten Kämpfe machten Laune, mal gewannen wir, mal die Anderen. 🙂 Auf jeden Fall hatte man bis zum Ausloggen immer was zu tun und RvR-Punkte gab es auch reichlich.
Also startete man frohen Mutes und mit hohen Erwartungen in den T4-Bereich und die Ernüchterung traf einen wie der Hammer. Im T4-Bereich der Ordnung auf Carroburg geht mittlerweile gar nichts mehr! 😥
Die ܜberzahl der Destro-Spieler im Open-RvR ist erdrückend. Zieht man mit einem Kriegstrupp los, stehen einem in wenigen Minuten mindestens zwei bis drei feindliche KTs gegenüber. Das gab es im T3-Bereich natürlich auch mal, aber dann wechselte man einfach die Zone und spielte dort weiter. Im T4 bringt das gar nichts. Egal wohin man wechselt, eine feindliche Überzahl ist immer vorhanden. Das kommt mir so vor wie bei der Geschichte vom Hasen und dem Igel. Wer hier der Hase ist brauche ich wohl nicht sagen. 😉

Im Grunde läuft hier jeden Tag das gleiche Spiel ab. Die Destros „locken“ zügig nach und nach die Zonen und die Ordnung steht mit dem Rücken an der Wand und versucht noch irgendwie die Festungen vor der Hauptstadt zu verteidigen. Na ja denkt man sich, kann man wenigstens die Festungen mit deffen.
Weit gefehlt! Das darf man nämlich erst aber Level 37 und wenn man das Glück hat in der Festung zu sein bevor die Spielmechanik greift. Diese Spielmechanik sorgt dafür das nur eine begrenze Anzahl von Spielern in das Festungsgebiet rein darf. Da die Server früher immer ab einer bestimmten Spielermenge in einer Zone abstürzten bzw. der Lag das Ganze unspielbar machte, zog die Mythics die Notbremse.
Ihre Antwort lautet: „Aussperrung von Spielern vom Spielcontent!“€œ 😡
Sorry aber so drastisch sehe ich das nun einmal. 👿
Morgen folgt dann Teil 2 meines Berichts.

Posted in MMOs, WAR (Warhammer Online: Age of Reckoning) and tagged as , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.