Home » MMOs » Guild Wars 2 » Die totale MMO-Flaute

Die totale MMO-Flaute

Meinen letzten Blogeintrag veröffentlichte ich im April und jetzt sind wir schon mitten im Sommer. Was war also in der Zwischenzeit los? Nicht viel. Das ist ja leider das Problem.

Mittlerweile haben die beiden größten Computerspielemessen der Welt (E3 und Gamescom) ihre Pforten schon wieder geschlossen und fast alle Publisher ihre geplanten Games vorgestellt. Leider hat sich das bewahrheitet was viele MMORPG-Freunde schon befürchtet hatten. Kein Publisher hat einen großen neuen AAA-MMORPG-Titel angekündigt bzw. geplant. Es kommen zwar demnächst einige Erweiterungen für ältere MMORPGs auf den Markt, aber ein wirklich neues und vor allen Dingen innovatives MMO ist weit und breit nicht in Sicht. Im Gegensatz zu den erfolgreichen MOBAs, virtuellen Kartenspielen wie z.B. Heartstone oder Multplayer-Online-Shootern scheint bei den MMORPGS die große Flaute zu herrschen.

Das ist zwar traurig, aber nach den Fiaskos von z.B. Wildstar und ArcheAge kann ich gut verstehen warum viele Firmen momentan lieber Abstand von diesem Genre halten und in lukrativere Spielkonzepte investieren.
Somit werden wir in Zukunft wohl weiter nur von grauenvollen Portierungen asiatischer MMOs „verwöhnt“ werden. Das letzte Negativbeispiel für solch eine tolle Umsetzung ist für mich das vor kurzem im Westen erschiene Echo Of Soul. Da nutzt man schon eine Unreal-Engine um eine gute und ansprechende Grafik zu erzeugen und dann ist der Rest des Spiels doch nur wieder der asiatische Einheitsbrei aus einem generischen MMO-Baukasten.

Es sind mittlerweile zwar auch einige interessante, zum Teil per Kichstarter finanzierte, Indie-MMOs (z.B. Projekt Gorgon oder Shroud of the Avatar) in Entwicklung. Aber wie richtige Weiterentwicklungen des MMO-Genres wirken sie nicht.
Es sieht also so aus als ob wir noch eine ganze Zeit auf ein wirkliches „Next-Gen-MMO“ warten dürfen.
Zur Überbrückung dieser, möglicherweise sehr langen, Wartezeit müssen dann wohl doch die angekündigten Addons oder DLCs bewährter MMO-Vertreter herhalten.Zum Glück gibt es ja da reichlich Nachschub.
Ein kleine Auswahl gefällig?

Guild Wars 2 – Heart of Thorns
The Elder Scrolls Online – Die Kaiserstadt
Star Wars: The Old Republic – Knights of the Fallen Empire
World of Warcraft – Legion

Und wer unbedingt was Neues ausprobieren will kann sich ja in der Zwischenzeit Wildstar ansehen. Schließlich war es mal ein hochgehypter AAA-Titel, der nun in Kürze zum Free-to-Play-Modell wechselt.
Wem das nicht zusagt kann auch auf Single- oder Multiplayer-Titel ausweichen. Da sind auch einige sehr interessante Games auf dem Markt oder werden in Kürze veröffentlicht.

Also gilt die alte Seefahrerregel:
Bei Flaute kann man nur zwei Dinge tun. Aussitzen oder selber aktiv werden! 😎

Posted in Guild Wars 2, MMOs, SWTOR (Star Wars: The Old Republic), TESO (The Elder Scrolls Online), Wildstar, WoW (World of Warcraft) and tagged as , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.